fbpx
Skip to main content

Architekturbühne

Architekturbühne

Pauline 51

mit Prof. Rudolf Schricker

Pauline 51 ist eine Art Architekturschaufenster, eine kleine Bühne, auf der in Zukunft und in regelmäßigen Abständen immer wieder zu hoch interessanten und aktuellen Themen der Architektur und des Design Dialoge und Diskussionen stattfinden, die der Bewusstseins- und Weiterbildung dienen. Die Veranstaltung ist bei der Architektenkammer Stuttgart anerkannt und wird mit 2 Fortbildungspunkten gewertet.

Unser nächstes Event

04-07-2024 – Architektur und Klang

Innen/Architekten/innen diskutieren über Gute Raumakustik und wie Architektur klingt, die Bedeutung gehörter Architektur und Konsequenzen
18:00

Intro

Rudi Schricker
Prof., Dipl.Ing. Innenarchitekt BDIA, Stuttgart, Coburg
„Raum und Klang“
Gute Raumakustik

18:20

1. Akt

Experten definieren Haltung und Erfahrung zum Thema Klang und Akustik in der Architektur.

Impuls-Einwurf

Dr. Moritz Späh
Raumakustik, Fraunhofer Institut Stuttgart
„Zukunft der Akustik gestalten“

18:50

Impuls-Einwurf

Prof. Markus Binder
cape-ingenieure, Esslingen
„Gute Raumakustik entwerfen“

19:20

Impuls-Einwurf

Stephan Obermaier
Michele Grazzini

g2o GmbH Freie Architekten, Stuttgart
„Gestaltung guter Raumakustik“

20:00

2. Akt

Diskussion und Austausch
Experten wagen einen Blick in die Zukunft:
Klang in Architektur
Gute Raumakustik
Eine Viertelstunde in der Runde:
Gestaltungsphilosophie und Raumakustik
Experten-Empfehlung und Folgeneinschätzung Erfahrungsaustausch und Mut zur unkonventionellen Lösungen voller gut klingender und fördernder Gestaltungsabsichten
Auf dem Podium und mitten im Auditorium
Impuls-Beitrag, Rat und Empfehlung „Klang und Architektur“
  • Dr. Moritz Späh
  • Prof. Markus Binder
  • Stephan Obermaier
  • Michele Grazzini
  • Moderation: Prof. Rudi Schricker

20:30

Resümee und Erkenntnisgewinn

Diskutierender Ausklang
Veranstaltungsende
Melden Sie sich jetzt per E-Mail an und seien Sie dabei!

Rückblicke

September 2023

Wie Entwürfe entstehen

Bei unserer Veranstaltung stand die Entstehung von Entwürfen durch Teamarbeit und Synergien im Fokus. Philipp Sieber von herrmann+bosch und das studio komo Team betonten die Wichtigkeit von Nachhaltigkeit und Gleichberechtigung im Team. Die Isermanns von „HI Architektur“ sprachen über die Integration von Berufs- und Familienleben. Der Abend endete mit der Botschaft, dass Offenheit, Respekt und Vertrauen in die Kompetenzen anderer essentiell sind, um nachhaltige und integrative Lösungen zu schaffen.
März 2023

Innenarchitektur für und mit oder gegen Bauherren?

Die „Pauline 51“ in Stuttgart eröffnet 2023 mit einer hybriden Veranstaltung, thematisierend das Bauherrn-Architekten-Verhältnis. Rudi Schricker betont die Wichtigkeit einer gemeinsamen Sprache für erfolgreiche Projekte. Achim Söding und Norbert Goerlich diskutieren die Bedeutung von Vertrauen und Wertschätzung in dieser Beziehung. Prof. Mona Bayr hebt die Notwendigkeit klarer, wissenschaftlich untermauerter Argumente hervor. Die Veranstaltung schließt mit der Einsicht, dass Vertrauen und Verständigung Schlüsselelemente in der Architektur sind.
Juni 2022

Wie Entwürfe entstehen

Die Sommerausgabe fokussierte sich auf das Thema „Wie Entwürfe entstehen – Zusammenwirken: Planer, Fachplaner, Experten.“ Rudi Schricker eröffnete die Diskussion über die gewandelte, emanzipiertere Zusammenarbeit in der Baubranche. Experten wie Martin Reimer, Dr.-Ing. Norbert Rehle und Daniel Naegele betonten die Bedeutung von Kommunikation, gegenseitigem Verständnis und interdisziplinärer Zusammenarbeit. Sie illustrierten dies anhand praktischer Beispiele, unterstrichen die Rolle von Expertenrat und die Notwendigkeit, Wissen aus verschiedenen Bereichen zu integrieren.